Alle Artikel mit dem Schlagwort: glutenfrei

glutenfreie Avocado-Brötchen

glutenfreie Avocado-Brötchen

13 Tage… 13 Tage ohne Fleisch und Milchprodukte. Warum ich mich so ernähre, habe ich Anfang des Monats in einem Artikel geschrieben. Ehrlich gesagt dachte ich, dass der Verzicht auf Fleisch viel schwieriger sein wird, als der Verzicht auf Milchprodukte. Ich dachte ich esse wenig Milchprodukte. Falsch gedacht. Das Weglassen oder Ersetzen von Milchprodukten ist nicht einfach. Es ging direkt damit los, dass meine Lieblingsbrötchen mit 150g Quark zubereitet werden. Nicht ganz unwichtig für ein leckeres, fluffiges Ergebnis.

nektarineneis_glutenfreie_schokoladenerde_walnuss_top

Nektarinen-Eis | Schokoladenerde | karamellisierte Walnuss

Der Sommer hat endlich Hamburg erreicht. Ok. Nicht täglich, aber ab und zu. Mit Regen. Wie wir es hier oben gewohnt sind. Hauptsache ab und zu scheint die Sonne. An den Tagen an denen sich das Thermometer über der 20° Marke befindet und die Sonne scheint, habe ich Lust auf Eis. Du auch? Dann solltest du unbedingt weiterlesen. Mit dieser Nektarinen-Eis Komposition kannst du nämlich auch wunderbar deine Gäste bei einem Dinner beeindrucken. Die Schokoladenerde sorgt für einen Wow-Effekt.

glutenfreie Cupcakes mit Sahne-Frischkäse-Topping

glutenfreie Cupcakes mit Sahne-Frischkäse-Topping

Ich bin im Backwahn. Du auch? Wenn nein, besteht die Gefahr, dass du es nach diesem Post auch bist. Muffins bzw. Cupcakes, natürlich glutenfrei, schwirren seit Tagen in meinem Kopf herum und Schuld daran hat der liebe Marc von „bake to the roots“. Nicht nur, dass Marc sehr viele, sehr leckere Sachen backt. Nein, er hat vor kurzem auch noch ein Cupcake-Video gepostet, was mich wirklich beeindruckt hat. Die Toppings sind jedoch schwerer als es in den Videos immer aussieht. Deshalb erscheint dieser Beitrag auch einige Tage später als geplant. Optisch unvorteilhafte Toppings waren der Grund.

saftige Entenbrust, Süßkartoffelpüree & grüner Spargel

saftige Entenbrust, Süßkartoffelpüree & grüner Spargel

Kennt ihr diese toll angerichteten Teller, die es hauptsächlich in den teuren, schicken Restaurants gibt? Kleine Portionen, toll angerichtet und geschmacklich selbstverständlich ein absoluter Traum? Gelegentlich überkommt mich die Lust, genau solche Teller zu kochen. Das Ergebnis ist nicht ganz das der Profis (sonst wäre ich ja ein Sternekoch), aber am Ende liegen kleine, leckere Portionen, hübsch angerichtet auf dem Teller. Meine eigene, kleine Sterneküche sozusagen. So geschehen auch mit diesem Gericht.