Vegetarisch
Schreibe einen Kommentar

Quinoa mit Blumenkohl und Fetakäse

Quinoa … fast 30 Jahre in meinem Leben hat es gedauert bis ich dieses tolle Nahrungsmittel für mich entdeckt habe. Als ich mich dazu entschloss glutenfrei zu leben, suchte ich nach Alternativen für Couscous und Co. Dabei stieß ich auf Quinoa. Seitdem gehört Quinoa mit Blumenkohl und Fetakäse zu meinen absoluten Lieblingsessen.

Wenn man dem Internet und der Wissenschaft glauben darf, ist Quinoa eines der außergewöhnlichsten pflanzlichen Lebensmittel die es auf der Welt gibt. Es enthält alle neun essentiellen Aminosäuren, viel Eiweiss, Mangan und andere tolle Vitamine etc. Egal ob Vegetarier, Veganer oder Fleischliebhaber. Jeder kann Quinoa essen. Mich persönlich hat die einfache und schnelle Zubereitung begeistert. Der Geschmack ist eher neutral und passt sich wunderbar an den Rest des Gerichts an.

Für dieses tolle Gericht benötigt ihr folgende Zutaten (4 Personen):

  • 400 gr. Quinoa
  • 1 Blumenkohl
  • 1 BioZitrone (ansonsten die Zitrone vorher heiß abwaschen)
  • eine Handvoll Petersilie
  • Essig & Olivenöl
  • 1,5 EL Kurkuma
  • 1 rote Zwiebel
  • 3 Möhren
  • 200 gr. Feta
  • 1 Knoblauchzehe

Die Zubereitung ist super einfach:

1. Quinoa in einem feinen Sieb abspühlen bis das Wasser klar durchläuft.
2. Quinoa mit 600ml Wasser in einem Topf einweichen.
3. Den Ofen auf 220° Unter-/Oberhitze vorheizen.
4. Den Blumenkohl vom Grün befreien und in kleine Röschen schneiden.
5. Die rote Zwiebel fein Würfeln.
6. Die Knoblauchzehe fein hacken.
7. Den Blumenkohl und die gehackte Zwiebel in eine große Schüssel geben. Mit einem großzügigen Schuss Olivenöl beträufeln und alles miteinander vermengen.
8. Die Zitronenschale fein abreiben und hinzugeben. Erneut gut durchmixen.
9. Den Inhalt der Schüssel auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen und ca. 15 Minuten backen.
10. Den Quinoa nun einmal zum kochen bringen und dann auf mittlerer Hitze gute 10-15 Minuten köcheln lassen. Gelegentlich umrühren.
11. 6 EL Olivenöl mit 4 EL Essig in eine kleine Schüssel geben. Den gehackten Knoblauch hinzugeben.
12. Zitrone halbieren, auspressen und den Saft hinzugeben. Petersilie fein hacken. Gute 1,5 EL Kurkuma hinzugeben, alles miteinander vermengen und mit Salz & Pfeffer abschmecken.
13. Den Fetakäse in kleine ca. 2*2cm Würfel schneiden.
14. Die Möhren schälen und in kleine, feine Stücke schneiden.
15. Der Quinoa sollte nun ohne Wasser im Topf fertig gegart sein. Auflockern und den Fetakäse hinzugeben.
16. Den Blumenkohl aus dem Ofen holen.
17. Alles zusammen in einer großen Schüssel miteinander vermengen. Die Möhren unterheben, Dressing hinzugeben und alles miteinander verrühren. Alles sollte sich jetzt leicht gelblich färben, was dem ganzen nochmal einen netten kleinen optischen Effekt hinzufügt.

Das ganze Gericht sollte nicht länger als 30-45 Minuten dauern und schmeckt hervorragend. Die knackige Möhre, der heiße Blumenkohl, der lauwarme Quinoa, leicht geschmolzener Fetakäse, die leichte Säure und der Kurkumageschmack sorgen dafür dass der Gaumen aus dem Staunen gar nicht mehr heraus kommt. Es ist mal etwas anderes, da Quinoa nicht so sehr verbreitet ist. Eure Gäste werden es lieben. Versprochen.

Quinoa-Blumenkohl- Salat mit Fetakäse

Kategorie: Vegetarisch

von

Martin bloggt seit Sep. 2014 unter dem Pseudonym cookingdaddy. Mit seinen Rezepten möchte er dir die Lust am Kochen zurückbringen. Auch wenn deine Zeit knapp ist.Übrigens... wenn Martin nicht gerade kocht, fotografiert oder bloggt, kümmert er sich um seine kleine Familie und ist einfach nur "Papa"

Kommentar verfassen