Fleisch
Kommentare 2

Paprika-Risotto mit Roastbeef

Vor kurzem waren meine Freundin, Tochter und ich zu Besuch beim Jens von gekleckert.de und seiner Freundin. Die Zwei wohnen sehr schön mitten zwischen Feldern voll mit Kartoffeln, Spargel, Lauchzwiebeln etc. am Rande von Rheinland-Pfalz.

Wenn zwei Foodblogger aufeinander treffen, geht es natürlich auch sehr viel um das Thema Essen.

Und so kam es, dass neben den leckeren Chicken Wings und Frühlingsrollen, ein leckeres Paprika-Risotto mit Roastbeef auf dem Tisch landete.

Das Roastbeef wurde mit dem Anova precision cooker sous vide zubereitet und war ein absoluter Traum. Ich befürchte, dass ich mir auch noch einen Anova zulegen muss.
Jetzt aber erst einmal zurück zum Paprika-Risotto.

Zutaten für 4 Personen:

  • 5 rote Paprika
  • 250 ml Weißwein
  • 1 rote Zwiebel
  • 1 Schalotte
  • ein Stück geriebenen Parmesan
  • 450 g Risottoreis
  • 1 l Rinderbrühe (alternativ Gemüsebrühe)
  • 600 g Roastbeef
  • 1 kl. Stück Butter
  • ggf. Frühlingszwiebeln und Pimentos

Zubereitung:

1. Das Roastbeef entweder Sous Vide über 2 Stunden bei 56° garen und am Schluss einmal scharf anbraten, oder in der Pfanne von allen Seiten scharf anbraten und dann für ca 1-1,5 h bei 75-80° in den Ofen geben. Wenn möglich mit einem Fleischthermometer die Innentemperatur überwachen (Nicht über 59°/60°).
2. 4 rote Paprika in kleine Stücke schneiden.
3. Schalotte und Zwiebel ebenfalls klein würfeln.
4. Alles zusammen in einem großen Topf mit Olivenöl auf mittlerer Hitze für ca. 5 Minuten anbraten.
5. Mit Weißwein ablöschen und weitere 4-5 Minuten einköcheln lassen.
6. Gemüsebrühe hinzugeben und für 10 Minuten auf hoher Hitze kochen lassen.
7. Alles mit einem Stabmixer fein pürieren.
8. Die letzte rote Paprika fein würfeln und mit in den Sud geben.
9. In einem zweiten Topf nun etwas Olivenöl erhitzen und den Risotto-Reis hinzugeben. 2 Minuten anbraten. Mit den restlichen 100 ml Weißwein ablöschen.
10. Nach und nach den Risotto-Reis mit der pürierten Paprikasud aufgießen und regelmäßig rühren.
11. Solange aufgießen bis die Paprikasud aufgebraucht ist oder der Risotto-Reis al dente gegart ist.
12. Parmesan unterheben bis eine schöne schlotzige Konsistenz erreicht ist.
13. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
14. Wenn das Fleisch fertig ist, alles zusammen anrichten.
15. Wer mag kann noch Frühlingszwiebeln und Pimentos kurz anbraten und mit Salz & Zucker abschmecken und hinzugeben.

Tipp: Für das Risotto insgesamt 45-60 Minuten einplanen. Deshalb sich erst um das Fleisch kümmern, Pause machen (oder Küche schon einmal aufräumen) und dann etwas später mit dem Risotto anfangen.

Paprika-Risotto mit Roastbeef

Kategorie: Fleisch

von

Martin bloggt seit Sep. 2014 unter dem Pseudonym cookingdaddy. Mit seinen Rezepten möchte er dir die Lust am Kochen zurückbringen. Auch wenn deine Zeit knapp ist.Übrigens... wenn Martin nicht gerade kocht, fotografiert oder bloggt, kümmert er sich um seine kleine Familie und ist einfach nur "Papa"