Eis, Süßes & Dessert
Schreibe einen Kommentar

Mango-Sorbet

MaIch liiiieeebe Mango-Eis. Die Mango ist für mich eine der tollsten Früchte der Welt. Ich meine nicht die Mango aus dem Supermarkt die man für ein paar Cent hinterher geschmissen bekommt. Nein, ich meine eine „echte“ Mango. Da ich nun jedoch nicht ein Mal im Monat ins Ausland fliegen kann um mir eine schmackhafte Mango auf der Zunge zergehen zu lassen, greife ich auf eine zugegebenermaßen nicht ganz sinnvolle Methode zurück. Die Flugmango.

Auf Wochenmärkten und bei diversen Obst-/Gemüsehändlern gibt es sogenannte Flugmangos. Diese Mangos werden reif geerntet, kommen dann ins Flugzeug und werden hier direkt verkauft. Nicht wie bei den Supermarkt-Mangos die unreif geerntet werden und oft auch unreif verkauft werden.

Dieser hohe Aufwand kostet natürlich. Günstige Flugmangos gibt es ab 2,50€ pro Stück. Sie können aber auch gut und gerne einmal 5 bis 6 Euro kosten. Wer jedoch einmal im Ausland eine „echte“, reife Mango, oder eine Flugmango gegessen hat, kauft sich nie wieder eine aus dem Supermarkt. Versprochen.

Nun aber zurück zum Eis. Der Sommer steht vor der Tür und was gibt es schöneres als sich draußen bei der Hitze ein tolles Eis zu gönnen? Dieser kalte, süße Geschmack. Das Gefühl wenn das Eis auf der Zunge zergeht und man sich wünscht, dass dieses Eis nie enden wird. Selbstgemacht schmeckt es gleich noch einmal besser als gekauft und man weiß was drin ist. In meinem Eis ist außer Mango und Agavendicksaft nichts drin. Einfach oder? Gefunden habe ich dieses tolle, einfache Rezept im Bärenwald Müritz. (Übrigens eine tolle Einrichtung!) Dort wird dieses Eis und noch viele andere tolle Sorten von daseis.eu verkauft. Warum kaufen, wenn man es auch selber einfach zubereiten kann?

Mango-Eis

 Zutaten:

  • 3 Flugmangos
  • Agavendicksaft

Zubereitung:

1. Die Flugmangos schälen und in feine Stücke schneiden.
2. Nun müssen die Mangostücke in einem Messbecher püriert werden.
3. Der Mangoanteil vom Eis soll 75% betragen.
4. 3 Mangos ergaben bei mir rund 700ml. Also kommen ca. 230ml Agavendicksaft dazu.
5. Miteinander verrühren und für 60 Minuten in die Eismaschine geben.
6. Wer keine Eismaschine hat, füllt die Masse in eine Dose und gibt sie für 24h in die Gefriertruhe
7. Nach 60 Minuten in der Eismaschine ist das Eis schön cremig. Füllt man es in eine Dose und packt es für ein paar Stunden in das Gefrierfach, wird es wie ein Sorbet etwas fester. Geschmacklich ist es sowohl cremig als auch fest ein Gedicht.

Mango-Eis

Kategorie: Eis, Süßes & Dessert

von

Martin bloggt seit Sep. 2014 unter dem Pseudonym cookingdaddy. Mit seinen Rezepten möchte er dir die Lust am Kochen zurückbringen. Auch wenn deine Zeit knapp ist.Übrigens... wenn Martin nicht gerade kocht, fotografiert oder bloggt, kümmert er sich um seine kleine Familie und ist einfach nur "Papa"

Kommentar verfassen