backen, Fleisch
Schreibe einen Kommentar

glutenfreie Pizzaschnecken

Schon seit Ewigkeiten stehen Pizzaschnecken auf meiner ToDo-Liste. Ich weiß nicht warum, aber jedes Mal wenn mir die Pizzaschnecken in den Sinn kamen, habe ich sie doch nicht gemacht. Mein letzter Versuch in Sachen Pizza ging auch gründlich in die Hose und endete mit einem Besuch in der Notaufnahme

(Samstag abend natürlich) und einem tiefen Schnitt in der Fingerkuppe meines rechten Ringfingers. Kennt ihr diesen Moment wo ihr denkt „hmm aus dem Stück schaffe ich es noch Zwei zu machen“ ??
Ich wollte aus dem Endstück der Chorizo noch zwei Scheiben schneiden, das große Messer wurde natürlich zwei Tage zuvor noch schön geschärft, als mir das Stück beim schneiden umkippte (doofes Endstück) und das Messer anstatt der Chorizo, meine Fingerkuppe in 2 Teile schnitt.

Seitdem trage ich einen tollen Verband um meinen Finger und bin etwas eingeschränkt in Sachen Fingerfertigkeiten. Nichts desto trotz stand für heute die Pizzaschnecke auf dem Speiseplan und dieses Mal war sie auch wirklich am Ende auf dem Teller. Mit etwas Hilfe meiner Freundin wurden die Pizzaschnecken auch ein voller Erfolg.

Für den Teig habe ich ein tolles Grundrezept auf glutenfrei-kochen.de gefunden. Der Teig wird super weich und lecker. Nicht so ein brettharter Teig mit dem man Leute erschlagen kann. Ich benutze allerdings etwas weniger Wasser, da mir der Teig im Original zu klebrig ist und sich so nicht vernünftig ausrollen lies (Bei der Pizza am Samstag wo ich mir in den Finger schnitt).

glutenfreie Pizzaschnecken

Zutaten:

Für den Teig:

  • 500g glutenfreies Mehl
  • gute 350ml lauwarmes Wasser
  • 7g Trockenhefe (1 Paket)
  • 2 EL Olivenöl
  • eine Prise Salz & Zucker

Für den Belag:

  • 500ml passierte Tomaten
  • frische Ananas in Stücke geschnitten
  • Speckwürfel / Schinkenwürfel
  • Salami
  • Salz & Pfeffer
  • frische Kräuter
  • Tomatenmark
  • geriebener Käse nach Wahl

glutenfreie Pizzaschnecken

Zubereitung:

1. Alle Zutaten für den Teig in eine Schüssel geben und 4-5 Minuten mit der Maschine oder den Händen durchkneten.
2. Teig 30 Minuten abgedeckt an einem warmen Ort gehen lassen. Sollte sich in dieser Zeit ungefähr verdoppeln.
3. In der Zwischenzeit die passierten Tomaten in ein hohes Gefäß geben.
4. Tomatenmark, frische Kräuter (Rosmarin, Thymian, Oregano usw. worauf man Lust hat) hinzugeben. Alles miteinander vermengen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
5. Den Teig nach 30 Minuten aus der Schale nehmen (er sollte nicht an der Schale kleben) und kurz durchkneten.
6. Auf einem Blech mit Backpapier den Teig zurecht rollen, sodass das komplette Blech belegt ist.
7. Den Teig mit der Tomatensauce bestreichen. Danach nach Wunsch die Zutaten auf dem Teig verteilen.
8. Den Teig nun in der Mitte von oben nach unten einmal durchschneiden (so lässt es sich leichter rollen).
9. Von unten nach oben die beiden Teighälften zusammenrollen.
10. Mit einem feuchten Messer (feuchte Klingen durchtrennen den Teig leichter) ca. 3cm breite Streifen abschneiden. Dann die Pizzaschnecken auf dem Blech hinlegen.
11. Mit geriebenem Käse bestreuen.
12. 20-25 Minuten bei 200° im vorgeheiztem Ofen backen lassen. Fertig

glutenfreie Pizzaschnecken

Kategorie: backen, Fleisch

von

Martin bloggt seit Sep. 2014 unter dem Pseudonym cookingdaddy. Mit seinen Rezepten möchte er dir die Lust am Kochen zurückbringen. Auch wenn deine Zeit knapp ist.Übrigens... wenn Martin nicht gerade kocht, fotografiert oder bloggt, kümmert er sich um seine kleine Familie und ist einfach nur "Papa"

Kommentar verfassen