Fleisch
Schreibe einen Kommentar

Chili con carne ala cookingdaddy

Hackfleisch und ich … das ist wie Ying und Yang, Tag und Nacht, hell und dunkel usw. Ich kann einfach nicht ohne. Wir gehören zusammen. Egal in welcher Form, ich liebe es. Da ich nicht jeden Tag Pasta mit Bolognese kochen darf, muss ich etwas improvisieren. Was kommt einem da gelegener als ein schönes Chili con carne? Ohne Pasta natürlich.

Es dauert zwar etwas bis es fertig ist und meine Version ist sicherlich auch nicht DAS Original, aber es schmeckt mir (und meiner Freundin) jedenfalls sehr gut. Damit ihr auch in den Genuss kommt, habe ich heute für euch hier mein Rezept für ein leckeres Chili con carne.

Chili con carne

Zutaten:

  • 800g gemischtes Hack
  • 2 rote Zwiebeln
  • 3 Dosen Kidneybohnen
  • 1 Dose Mais (optional, aber ich liebe Mais)
  • 4 Dosen geschälte Tomaten a 400g (alternativ 2*800g wenn verfügbar)
  • ein kleines Stück Zartbitterschokolade
  • 1-2 Chilischoten, je nach Schärfegrad
  • Paprikapulver
  • 2 Zehen Knoblauch

Zubereitung:

1. Die Zwiebeln und Knoblauch schälen und in feine Würfel schneiden.
2. Die Chilischote(n) längs aufschneiden und entkernen. Fein hacken.
3. Beides zusammen in einem großen Topf (optimal 5-8L) auf mittlerer Hitze mit einem Schuss Olivenöl andünsten.
4. Das Hack hinzugeben, alles miteinander vermengen und das Hack von allen Seiten schön braun werden lassen.
5. Mit Salz und Pfeffer ordentlich würzen.
6. Einen guten Schuss Paprikapulver und die gehackten Chilischoten hinzugeben und vermengen.
7. Die geschälten Tomaten hinzugeben und auf hoher Hitze einmal aufkochen lassen.
8. Danach auf mittlere Hitze reduzieren und vor sich hin köcheln lassen, bis sich die Flüssigkeit um etwa 1/3 reduziert hat. (ca. 30 Minuten)
9. Die Kidneybohnen in ein Sieb geben um die Flüssigkeit abzugießen.
10. Kidneybohnen und die Zartbitterschokolade hinzugeben (auch den Mais, falls vorhanden).
11. Alles zusammen für weitere 30-45 Minuten einkochen lassen. (je nachdem wie eingekocht man es gerne mag)
12. Mit Salz und Pfeffer kräftig abschmecken.

Tipp: Umbedingt für zwei Tage kochen. Am zweiten Tag schmeckt es noch viel besser.

Chili con carne

Kommentar verfassen